top of page

Was wir brauchen für ein langfristig bewegtes Leben

Um uns langfristig, gesund und freudig zu bewegen, brauchen wir eine diverse Bewegungspraxis. Nach meiner Auffassung brauchen wir 5 Qualitäten dafür (siehe Bild). Die Gewichtung der einzelnen Qualitäten wird sich immer wieder verändern je nach Lebenssituation, Herausforderungen und Möglichkeiten.


Vergleichbar ist das mit dem Bild von einer Baumwurzel.

Diese verfolgt auch nicht absolut linear ihr Ziel. Nein, sie sucht sich ihren Weg durch den Boden. Kommt mal schneller voran, wenn die Erde weich ist, mal langsamer, wenn sie hart ist. Macht einen Bogen, wenn ein Stein im Weg ist. Ist mal dicker und mal dünner. Je nach den Jahreszeiten.


Und genauso sollte unsere Bewegungspraxis auch sein. Immer in Bewegung. Mal lauter. Mal leiser. Und doch immer da.


Am folgenden Modell kannst du dich orientieren. Welche der 5 Bewegungsqualitäten hast du gerade viel in deinem Leben? Welche wenig?
Im Folgenden führ ich die Bedeutung der 5 Qualitäten detaillierter aus.



1. die Wurzeln - besser, mehr und vielfältiger


Diese drei Qualitäten bilden die Basis für unsere Gesundheit. Die starken Wurzeln für unseren Körper. Alle 3 braucht es. Oft fehlt in vielen Ansätzen eine oder zwei dieser Qualitäten. Und was dann?

  • Fokus auf mehr und vielfältig (z.B. natural movement-Szene): -> dann bewegst du dich zwar viel und vielfältig, aber vielleicht auch einfach viel und vielfältig ineffizient

  • Fokus auf besser (z.B. Biomechanikschiene): -> dann bewegst du dich zwar gut, aber halt wenig und in zu wenig Vielfalt

  • ...

-> Wir brauchen alle drei! Besser, mehr und vielfältiger!


2. die Sonne - freudiger


Ohne Freude wird unser Training mit der Zeit stumpf, langweilig und irgendwie tod. Ich find z.B. die Vorstellung schrecklich 40 Jahre lang ins Fitnessstudio zu gehen und immer die gleichen Übungen zu machen.


Das Training soll dir dienen, nicht du deinem Training. Was begeistert dich? Was fasziniert dich? Was willst du machen? Folge dem. Lass dich leiten von deiner Freude und Neugier. Und genauso wie die Sonne wandert, können sich auch unsere Interessen ändern. Lass das zu. Der Sport, den du als Kind angefangen hast, muss nicht dein Sport fürs ganze Leben sein. Du kannst auch als Erwachsener neue Dinge anfangen.


Freude sorgt für langfristiges Wachstum. Disziplin ist auch wichtig. Lass Freude und Neugier dein Kompass sein. Was interessiert DICH? Nicht, was denkst du sollte dich interessieren!


3. der Wind - mutiger


Wir sind auf Bequemlichkeit programmiert, weil das wichtig war in einer unbequemen Welt.

Jetzt leben wir in einer bequemen Welt und brauchen Unbequemlichkeit in unserem Leben.


Immer und immer wieder aus unserer Komfortzone rausgehen. Das mein ich mit mutiger. Mutiger ist die Qualität, die uns stark und anpassungsfähig macht. Wie die stärksten Winde die stärksten Bäume formen.


Die Sache ist die, dass wenn wir unsere Komfortzone nicht regelmäßig verlassen, sie immer kleiner wird. Unsere Möglichkeiten dementsprechend geringer.


Je mehr wir uns der Bequemlichkeit hingeben, desto schneller altern wir. Also ist ein Mittel um jung zu bleiben und unsere Möglichkeiten zu behalten und auszubauen mutig zu sein. Sich neue Sachen zu trauen. Das Herzklopfen vor einer neuen Challenge spüren und als Einladung annehmen (gibt einen Unterschied zwischen realer Angst - wichtig um uns zu schützen und Herzklopfen als Aktivierung für eine Herausforderung). Hör mal genau hin.


Wo läd dich dein Leben ein mutig zu sein?


Zum Abschluss 2 Prinzipien, die mir helfen:


Tu was dir Spaß macht, erkunde was interessant ist und tu was nötig ist!

Tu das was dir möglich ist, in der Zeit die du hast, mit den Möglichkeiten die du hast!

---

Wie hat dir das gefallen? Ich freu mich über Feedback! :) Simon

8 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page