top of page

Bewegungseinschränkungen verringen: Beschützen - Korrigieren - Entwickeln

Wir leben in einer Welt und einer Zeit, in der wir Probleme dadurch lösen wollen, indem wir immer mehr in unser Leben holen. Wir denken wir haben von etwas zu wenig, also brauchen wir logischerweise mehr. Haben wir zum Beispiel körperliche Schmerzen oder Verspannungen neigen wir dazu immer mehr Bandagen, Massagebälle, Stachelmatten, oder After-Work-Power-Yoga-Kurse in unser Leben zu holen. Oft brauchen wir aber nicht mehr, sondern eher weniger. Weniger von den schlechten Einflüssen in unserem Leben.
Das hier vorgestellte Prinzip ist, wie ich in meiner Arbeit vorgeh.

Schritt 1: Beschützen

Zunächst einmal geht es darum, sich vor den "problematischen" Einflüssen zu schützen, bevor man neue Sachen/Übungen integriert. Das ist der erste Schritt. Wenn ich im Sommer für eine lange Zeit in die Sonne gehe, dann achte ich auch darauf, dass ich regelmäßig Sonnencreme auftrage, passende Kleidung trage und immer wieder Schattenpausen mache. Ich vertraue nicht vollständig auf die After-Sun-Creme am Abend. Genauso ist es mit Bewegung im Arbeitsalltag. Noch die besten "After-Sun"- Übungen versagen/nützen weniger, wenn wir uns den ganzen Tag uneingecremt und ohne Pause "in die Sonne legen/auf dem Stuhl am Schreibtisch hocken". Beschützen steht an erster Stellle.



Schritt 2: Korrigieren

Im zweiten Schritt kann man dann schauen "Wie bewegst du dich in deinem Alltag?". An welchen Stellschrauben kann man hier drehen? Welche heilenden und nährenden Veränderungen kannst du in dein Leben integrieren?


Wie sieht dein Arbeitsalltag aus? Sitzt du den ganzen Tag in der Arbeit am Schreibtisch? Kannst du vielleicht auch im Stehen oder auf dem Boden mal arbeiten? Bestimmte Telefonate oder Treffen auch während eines Spaziergangs führen? Immer mal wieder eine kleine Bewegungspause einlegen?


Wie sieht dein restliches Leben aus? Machst du deine Einkaufe immer mit dem Auto? Könntest du vielleicht auch mal zu Fuß gehen oder das Fahrrad nehmen? Triffst du dich mit Freunden gerne in einem Kaffee? Könntet ihr nicht auch einfach mal einen Kaffee Togo nehmen und einen Spaziergang machen?


Schritt 3: Entwickeln

Im dritten Schritt geht es darum Fertigkeiten und Fähigkeiten zu entwickeln, die es uns ermöglichen leichter, freier, sicherer und intelligenter durch die Welt gehen. Hierbei geht es darum zu lernen Kraft, Beweglichkeit, Bewegungsintelligenz, Balance, gute Bewegungsmuster und eine gute Haltung zu entwickeln und zu trainieren.


Wenn du Unterstützung bei einem dieser Schritte brauchst, meld dich gerne.

18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page